Handbuch

B
Release Notes
B.1
QF-Test Version 5.0
B.1.1
Version 5.0.1 - 2. März 2020

Neue Features:

  • Windows-Tests Es wurde eine neue Demo-Testsuite für die Windows 10 Anwendung "Rechner" hinzugefügt.
  • QF-Test unterstützt nun Opera 67 mit dem Operadriver 80.0.3987.100.
  • SWT QF-Test unterstützt nun auch Tests für Anwendungen, die auf Eclipse/SWT 4.15 bzw. "2030-03" basieren.

Beseitigte Bugs:

  • Windows-Tests Bei der Komponentenaufnahme (Ganzes Fenster) wurden Elemente innerhalb eines WPF TabPanels weggelassen.
  • Die Prozedur qfs.database.executeSelectStatement funktioniert nun wieder mit Datenbanken, die einen expliziten db.commit() Befehl benötigen.
  • Bei Ausführung eines 'Server HTTP Request' Knotens wurde fälschlicherweise bei einem Server-Fehler der Rückgabewert nicht in eine Variable geschrieben.
  • JavaFX Bei der Berechnung eines Hashwerts für eine JavaFX Grafik konnte eine NullPointerException im Terminal erscheinen.
  • Windows-Tests Ein Windows TextField wurde eventuell vor der Texteingabe nicht geleert.
  • Windows-Tests In WPF Windows Anwendungen konnte gelegentlich fälschlicherweise eine ModalDialogException geworfen werden.
B.1.2
Wesentliche neue Features in Version 5

Hinweis Eine detaillierte Aufstellung der Neuigkeiten finden Sie in den Release Notes für QF-Test Version 5.0.0 weiter unten.

Die folgenden neuen Features wurden für Version 5 von QF-Test implementiert:

Beschreibung Weiterführende Informationen
Neue GUI-Engine: Windows Testen nativer Windows Anwendungen
Modernisierte Benutzeroberfläche für QF-Test QF-Test sieht nun moderner aus
Tests mit Java 14 Anwendungen mit Java 14 können nun getestet werden
Testsuiten mit Kommentaren 'Kommentar' Knoten direkt im Baum der Testsuite
Edge auf Chromium Basis Tests mit dem finalen Edge auf Chromium Basis sind nun möglich
Datei-Download mit Hilfe des 'Server HTTP Request' Knotens Attribut 'Antwort in Datei speichern'
Tabelle B.1:  

Änderungen mit möglichen Auswirkungen auf die Testausführung:

Nicht mehr unterstützte Software:

Hinweis Eine detaillierte Aufstellung der Systemvoraussetzungen und der unterstützten Technologieversionen finden Sie in Abschnitt 1.1.

  • Das Testen von Anwendungen mit Java 6 wird nicht mehr unterstützt.
B.1.3
Version 5.0.0 - 6. Februar 2020

Neue Features:

  • Mit der neuen Windows Engine kann QF-Test nun native Windows-Anwendungen testen.
  • Es werden nun Tests für Anwendungen unterstützt, die auf Java 14 basieren.
  • Mit dem neuen 'Kommentar' Knoten kann die Struktur und Lesbarkeit von Testsuiten und Protokollen verbessert werden.
  • Mit Hilfe des neuen Attributs 'Antwort in Datei speichern' im 'Server HTTP Request' Knoten ist es nun möglich, Dateien herunterzuladen.
  • Windows-Tests Es wurde ein Package speziell für Windows Anwendungen in der Standardbibliothek qfs.qft hinzugefügt.
  • Unter Windows 10 wird QF-Test jetzt auf skalierten hochaufgelösten Monitoren korrekt dargestellt.
  • Web Im Handbuch wurde das Kapitel Testen von Webseiten überarbeitet und ein Abschnitt (Abschnitt 45.1.3) mit der Beschreibung der Prozedur qfs.web.ajax.installCustomWebResolver in der Standardbibliothek hinzugefügt.
  • Die Option Benachrichtigen nach hat nun eine Auswahlmöglichkeit, um auch nach einem fehlerfreien Test einen Infodialog anzuzeigen.
  • Beim Öffnen der Ergebnisliste nach einer Suche wird der Suchdialog nun automatisch geschlossen.
  • Mit Hilfe der neuen Prozedur qfs.util.click in der Standardbibliothek qfs.qft ist es möglich, einen Klick auf eine beliebige Bildschirmkoordinate abzuspielen.
  • Es ist jetzt möglich im Schnellstart-Assistenten für Electron auszuwählen, dass der benötigte ChromeDriver automatisch erkannt werden soll.
  • Beim Kopieren eines 'Prozeduraufruf', 'Testaufruf' oder 'Bezug auf Abhängigkeit' Knotens wird nun zusätzlich der Name des Zielknotens als Text in die Zwischenablage übernommen.
  • Web Der mitgelieferte GeckoDriver wurde auf Version 0.26.0 aktualisiert.
  • Web Unter Windows können Webseiten mit Microsoft Edge ab Version 78 nun auch im Headless-Modus getestetet werden.
  • Web QF-Test unterstützt nun auch Opera 66 mit dem Operadriver 79.0.3945.79.
  • Über die neue Variable engine.$(componentId) in der speziellen qftest Gruppe ist es möglich, herauszufinden, zu welcher GUI-Engine eine bestimmte Komponente gehört.
  • Der Projektbaum in QF-Test wird jetzt mit Hilfe der natürlichen Sortierreihenfolge angeordnet.
  • Im Schnellstart-Assistenten für Mobile Emulation wurden Daten für mehrere neue mobile Geräte ergänzt.

Beseitigte Bugs:

  • Bei knappem Speicher wurden eventuell Abbilder nicht im Protokoll gespeichert.
  • Eine sporadisch beim Erstellen einer Testsuite aus einem Protokoll auftretende Exception wurde beseitigt.
  • 'Finally' Knoten in einem 'Try' werden jetzt auch dann ausgeführt, wenn innerhalb des 'Try' Knotens ein sofortiger Rerun ausgelöst wird.
  • Die ImageWrapper Methoden loggen nun eine Warnung wann immer diese Methoden fehlschlagen.
  • In sehr seltenen Fällen konnte es nach der Testausführung dazu kommen, dass die [Strg] Taste nach Beendigung der Wiedergabe im "gedrückt" Status blieb.
B.2
QF-Test Version 4
B.3
QF-Test Version 3