Handbuch

B.4
QF-Test Version 4.4
B.4.1
Version 4.4.2 - 11. Dezember 2018

Neue Features:

  • Es wird nun Eclipse/SWT 4.10 bzw. "2018-12" unterstützt.
  • ChromeDriver wurde auf Version 2.44 aktualisiert (weiterhin für Chrome bis Version 71).

Beseitigte Bugs:

  • Bei der Lizenzprüfung in QF-Test Version 4.4.0 und 4.4.1 konnte eine Lizenz für QF-Test 4.3 trotz gültigem Pflegezeitraum abgewiesen werden.
  • Ein SUT mit Java 9 oder höher, das innere Klassen referenziert, die nicht Teil des ausgelieferten SUT sind (z.B. innere Klassen für Unittests) kann nun problemlos angesteuert werden.
  • Im Fall einer langsamen Server-Antwort konnten bei Ausführung eines 'Browser HTTP Request' Knoten Fehler im QF-Test Terminal protokolliert werden selbst wenn der Request erfolgreich ausgeführt wurde.
  • Beim Öffnen des Handbuchs über den Eintrag 'Was ist das?' in Popup-Menüs springt der Browser nun auch unter macOS an die korrekte Position innerhalb der Zielseite.
B.4.2
Version 4.4.1 - 26. Oktober 2018

Neue Features:

  • ChromeDriver wurde auf Version 2.43 aktualisiert (für Chrome bis Version 71).

Beseitigte Bugs:

  • In QF-Test Version 4.4.0 benötigten PDF Tests versehentlich eine Swing Lizenz. Diese funktionieren nun wieder unabhängig von den lizenzierten Engines.
  • Batch-Tests mit mehreren Threads über das Kommandozeilenargument -threads <Anzahl> funktionieren nun auch für PDF und Unittests.
  • Der QF-Test Daemon funktionierte nicht mehr mit aktivem Keystore, wenn die Kommunikation mit dem Daemon und mit dem SUT über denselben Port abgewickelt wurde.
  • Web Bei Chrome 70 unter Windows wurden die Bildschirmkoordinaten von Elementen nach einer Navigation nicht korrekt ermittelt, wodurch harte Events an der falschen Stelle abgespielt werden konnten.
  • Web Für Safari Version 12 und höher kann die Verbindung nicht mehr über die Safari-Extension hergestellt werden, da diese von Apple nicht mehr unterstützt wird. Stattdessen wird nun SafariDriver verwendet, womit nur noch Wiedergabe möglich ist aber keine Aufnahme.
  • Web Der Druckdialog für Chrome auf macOS wird nun korrekt behandelt.
  • SWT Die Aufnahme von Events funktioniert nun auch wieder für Eclipse/SWT Legacy Versionen 3.6 und älter.
  • Im PDF Client werden WINDOW_MOVED Events für den Dateiauswahldialog bei der Aufnahme nun zuverlässig herausgefiltert.
  • Der Parameter returnOnly der Prozedur qfs.check.compareDates wurde in manchen Fällen ignoriert.
B.4.3
Version 4.4.0 - 11. Oktober 2018

Neue Features:

  • Mit Hilfe des neuen automac Moduls können native macOS Anwendungen auf Skriptebene angesteuert werden. Es wird durch Prozeduren im Package qfs.automac der Standardbibliothek qfs.qft ergänzt. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 47.
  • SWT Es wird nun Eclipse/SWT 4.9 bzw. "2018-09" unterstützt.
  • Der 'Unit Test' Knoten kann nun auch Unit Tests mit der Engine von JUnit 5 "Jupiter" ausführen.
  • Neue Text-Checks für PDF Dokumente ermöglichen es, den Text einer kompletten Seite in einem einzelnen 'Check Text' oder 'Check Elemente' Knoten zu prüfen.
  • Web GeckoDriver wurde auf Version 0.23.0 aktualisiert (für Firefox bis Version 62) und ChromeDriver auf Version 2.42 (für Chrome bis Version 69).
  • Die Argumente von TestRunListener Methoden können nun einfach in Json Objekte konvertiert werden und für einen TestRunEvent liefert ein Aufruf von getNode().getComponentId() nun die QF-Test ID der Komponente für den aktuellen Knoten (siehe Abschnitt 48.7).

Beseitigte Bugs:

  • Beim automatischen Ausfüllen der Bemerkung einer Prozedur konnte die @author Information und andere Doctags verloren gehen.
  • In einzlenen Fällen konnten ein Aufruf von rc.toServer in einem Jython 'SUT Skript' Knoten zu einer NullPointerException führen.
  • Web Das Ergebnis eines 'Index auslesen' Knotens für die Kind-Knoten der ersten Ebene einer Tree oder TreeTable Komponente einer Webanwendung war nicht immer korrekt.
  • Web Beim Internet Explorer konnte ein Download, der in einem Popup-Fenster ausgelöst wurde, unvollständig bleiben.
  • JavaFX Die Ermittlung des Namens eines eingebetteten Swing Frames auf Basis der umgebenden JavaFX SwingNode funktioniert nun auch mit JavaFX 11.