Handbuch

24.5
Szenariodateien

Neben der Testfallbeschreibung, ist es natürlich auch möglich das gesamte Testszenario in einer Exceldatei oder in Ihrem Testmanagementtool zu beschreiben. In diesem Abschnitt wird der Einfachheit halber wieder eine Exceldatei genutzt. Das dazugehörige Beispiel finden Sie unter qftest-4.4.1/demo/keywords/generic_with_scenario/ Keywords_With_Generics.qft. Das dazugehörige Szenario liegt unter qftest-4.4.1/demo/keywords/generic_with_scenario/ scenario.xlsx. Die verwendeten Testfälle werden hier in einer separaten Exceldatei beschrieben, siehe qftest-4.4.1/demo/keywords/generic_with_scenario/ keywords-generic-testcases.xlsx. Bitte achten Sie darauf, dass Sie den Ordner in ein projektspezifisches Verzeichnis kopieren und diese dort modifizieren.

Das mitgelieferte Szenario besteht aus zwei Testfällen, die mit dem generischen Prozedurenansatz beschrieben sind (Abschnitt 24.3). Natürlich können alle anderen Ansätze auch entsprechend konfiguriert werden.

Schauen wir uns zuerst die Exceldatei an.

Abbildung 24.8:  Exceldatei als Szenariodatei

Im Tabellenblatt "Scenario" ist in der ersten Spalte der Wert "testcase" aufgeführt, welcher später wieder als Variable verwendet werden wird. Jede weitere Zeile steht für einen Testfall. Diese Testfälle entsprechen auch den Namen der Tabellenblätter in der Exceldatei keywords-generic-testcases.xlsx. In diesen Tabellenblättern "tc_createvehicle" und "tc_createvehicle_cheap" finden wir auch die entsprechenden Testfallbeschreibungen.

Die dazugehörige Testsuite hat nun folgenden Aufbau:

Abbildung 24.9:  Testsuite Szenariodateien
Knoten Zweck
Testfallsatz "Generic samples with scenario" Bildet den äußeren Knoten für die Testausführung, kann theoretisch auch weggelassen werden.
Bezug auf Abhängigkeit dependencies.sutStarted Das Starten und Stoppen der Anwendung sollten Sie auch bei diesem Ansatz einer QF-Test-Abhängigkeit überlassen, weil diese nicht nur eine intelligente Verwaltung hierfür bieten, sondern auch über Mittel verfügen, auf unerwartetes Verhalten zu reagieren, siehe Abschnitt 37.3.
Datenreiber "scenario" Dieser Knoten wird die auszuführenden Testfälle aus der Szenariodatei einlesen.
Excel Datei "test-cases" Hier wird auf die Szenario-Exceldatei verwiesen.
Testfall "Generic test-case" Dieser Testfall stellt die Implementierung des Testfalles dar.
Testschritt "Walk through test-steps" Dieser Knoten wird benötigt, um die Exceldatei für die einzelnen Testschritte mittels Datentreiber Knotens einzulesen.
Datenreiber "steps from excel" Dieser Knoten wird die Testschritte zeilenweise auslesen.
Excel Datei "steps from excel" Hier wird auf die Exceldatei für die Testfälle verwiesen.
Testschritt "Generic test-step" Dieser Testschritt wird während der Ausführung mit den Namen der Testschritte aus Excel gefüllt, um einen lesbaren Report zu erzeugen.
Prozeduraufruf "generic.$(teststep)" Hier wird der entsprechende Testschritt, welche in der Testfall-Exceldatei definiert ist aufgerufen. Die Variable teststep wird hierbei aufgrund des Datentreiber-Mechanismuses auf die Planungsdaten der Exceldatei gesetzt.
Tabelle 24.6:  Aufbau von Keywords_With_Generics.qft