Tutorial

Video Icon

Hier entsteht im Laufe der Zeit für jedes Kapitel des Tutorial ein Video, in dem wir Sie Schritt für Schritt durch QF-Test führen.

14.3
Knoten überspringen

Die "Überspringen" Funktionen erweitern die Fähigkeiten des Debuggers von QF-Test in einer Weise, die über den Funktionsumfang von Standardprogrammierumgebungen hinausgeht. Wie der Name andeutet, erlauben die "Überspringen" Operationen einen oder mehrere Knoten während des Testlaufs auszulassen, d.h. weiter zu springen ohne diese auszuführen. Dies kann aus verschiedensten Gründen sinnvoll sein. Sei es um schnell an eine gewisse Position in Ihrem Testablauf zu gelangen oder um einen aktuell zu einem Fehler führenden Knoten zu überspringen.

Am Schluss des letzten Abschnitts haben wir den ersten Testschritt im zweiten Testfall zum aktiven Knoten gemacht. Dies ist er Ausgangspunkt für unsere nächste Aktion:

Activate debugging mode
Abbildung 14.7:  Testausführung am ersten Knoten des zweiten Testfalls pausiert
  • Drücken Sie nun die Schaltfläche "Knoten überspringen" Skip-Over. QF-Test springt einfach über den aktiven Knoten ohne ihn oder seine Kindknoten auszuführen. Anschließend pausiert QF-Test beim nächsten auszuführenden Knoten auf der gleichen Ebene.
Step out
Abbildung 14.8:  "Knoten überspringen"
  • Aktion Und zuletzt die Schaltfläche "Aus Knoten herausspringen" Skip-Out. Sie sehen sofort, dass QF-Test aus dem Knoten, in dem Sie sich befinden, herausspringt ohne weitere Kindknoten auszuführen.
Step out
Abbildung 14.9:  "Aus Knoten herausspringen"

Hinweis Noch eine Bemerkung zu "Knoten überspringen" und "Aus Knoten herausspringen": Benutzen Sie diese mit Vorsicht! Aus einer Sequenz herauszuspringen, bevor diese zu Ende gelaufen ist, kann dazu führen, dass Ihr SUT in einem unbekannten Status belassen wird, mit dem andere Sequenzen oder Tests in der Suite nicht zurechtkommen.