Logo QF-Test

Komplett in zwei Sprachen dokumentiert.
Handbuch = Das QF-Test-Nachschlagewerk

 

Gratis Testen  Download  Kaufen

Hilfe gibt's direkt in der QF-Test Anwendung

Auf die gesamte Dokumentation können Sie auch über das Hilfe Menü direkt in QF-Test zugreifen.

Uwe Klüh, Senior Sales Manager, QFS

Durchsuchen Sie die gesamte Dokumentation (Handbuch, Tutorial, Mailingliste, Standardbibliothek), indem Sie die Suchfunktion der Homepage nutzen.

Uwe Klüh, Sr. Sales Manager, QFS

Handbuch

20.1
HP ALM - Quality Center
20.1.1
Einführung

Die aktuelle Integration von QF-Test und HP ALM - Quality Center baut auf dem von Quality Center gelieferten VAPI-XP-TEST Typ auf.

ALM-QC Integration
Abbildung 20.1:  Integration mit ALM - Quality Center

Dieser Testtyp ist für den Aufruf von automatisierten Testskripten gedacht. Eine Vorlage für ein VAPI-XP-TEST Skript, welches QF-Test an Quality Center anbindet, finden Sie in der Datei qcVapiXPTemplate.txt im QF-Test Installationsverzeichnis, siehe qftest-4.2.0/ext/qualitycenter. Diese Vorlage kann für alle QF-Test Tests, welche in Quality Center aufgerufen werden, benutzt werden. Eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung dazu finden Sie in Abschnitt 20.1.2.

Die QF-Test Vorlage für das VAPI-XP-TEST Skript benutzt ein externes VBScript Skript qcTemplate.vbs, welches die Ausführung der Tests übernimmt. Dieses Skript ist ebenfalls Bestandteil des Lieferumfangs von QF-Test (siehe qftest-4.2.0/ext/qualitycenter). Je nach Bedarf sollten Sie dieses Skript anpassen und in ein projektspezifisches Verzeichnis kopieren.

Der VAPI-XP-TEST in Quality Center startet QF-Test im Batchmodus lokal auf jedem einzelnen Testsystem. Dies bedeutet also, dass das externe Skript auf jedem Testsystem verfügbar bzw. erreichbar sein muss und entsprechend müssen auch die Testsuitedateien auf jedem Testsystem verfügbar sein, weshalb wir empfehlen, diese Dateien auf ein gemeinsames Netzlaufwerk zu legen bzw. in Ihr Versionsmanagementsystem aufnehmen.

Nach Ausführung des Tests wird das QF-Test Protokoll als Anhang zur Testinstanz hochgeladen und auch der Status des Tests entsprechend gesetzt.

Sie können das externe Skript auch dahingehend ändern, dass anstatt des Batchmodus ein Daemonaufruf (siehe Kapitel 43) stattfindet. In diesem Fall baut QF-Test die Verbindung zum Testsystem auf und nicht mehr Quality Center. Im Falle des normalen Batchaufrufes baut Quality Center die Netzwerkverbindung auf und ruft dann lokal QF-Test auf. Wenn Sie den Daemonaufruf benutzen wollen, dann muss sich das externe Skript auf dem Rechner, auf dem Quality Center installiert ist befinden, jedoch müssen die Testsuitedateien weiterhin auf jedem einzelnen Testsystem erreichbar sein.

Falls Sie eine andere unterstützte Skriptsprache als VBScript, z.B. JScript, in Ihrem Projekt einsetzen sollten, können Sie die QF-Test Vorlagen natürlich in diese Skriptsprache portieren.

In der folgenden Abbildung sehen Sie das VAPI-XP-TEST Skript in Quality Center:

VAPI-XP-TEST test case             in HP ALM
Abbildung 20.2:  QF-Test VAPI-XP-TEST Testfall in HP ALM - Quality Center
20.1.2
Schritt für Schritt Anleitung

Allgemeine Schritte die auf dem Testsystem auszuführen sind:

  1. Kopieren Sie das externe Skript qftest-4.2.0/ext/qualitycenter/qcTemplate.vbs in ein projektspezifisches Verzeichnis und ändern Sie dessen Namen. Wir empfehlen Ihnen, auf jedem Testsystem denselben Pfad oder alternativ ein Netzlaufwerk zu verwenden.
  2. Innerhalb des externen Skripts können Standardoptionen definiert werden, z.B. ob der Batch- oder Daemon-Modus zu Ausführung verwendet werden soll und wie der Name der Protokolldatei lauten soll. Dies kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt geschehen, was beim initialen Einrichten der Anbindung empfehlenswert sein kann, um die Dinge erst mal überschaubarer zu halten.

Schritte in ALM - Quality Center, um einen Beispieltest anzulegen:

  1. Starten Sie ALM/Quality Center und loggen Sie sich in Ihr Projekt ein.
  2. Im Bereich "Testplan" können Sie als ersten Schritt einen neuen Testfallsatz z.B. 'DemoTestSet' anlegen.

    Neuer Testfallsatz in Testplan
    Abbildung 20.3:  Im Testplan einen neuen Testfallsatz anlegen
  3. In diesem Testfallsatz erstellen Sie einen neuen Test vom Typ VAPI-XP.

    Test vom Typ VAPI-XP-TEST anlegen
    Abbildung 20.4:  Test vom Typ VAPI-XP-TEST anlegen
  4. HinweisIm HP VAPI-XP Wizard Fenster drücken Sie einfach ohne Änderungen auf Finish. (Das bedeutet Sie haben VBScript als Skriptsprache und COM/DCOM Server Test als Testtyp).

    HP VAPI-XP Wizard
    Abbildung 20.5:  HP VAPI-XP Wizard
  5. Der erhaltene Test sieht wie folgt aussieht.

    VAPI-XP-TEST Details
    Abbildung 20.6:  VAPI-XP-TEST Details
  6. Wechseln Sie zum Reiter "Testskript" und kopieren Sie den Inhalt der QF-Test Vorlage qftest-4.2.0/ext/qualitycenter/qcVapiXPTemplate.txt in den Textbereich des Skripteditors.

    VAPI-XP Skriptinhalt
    Abbildung 20.7:  Template in Textbereich des Skripts kopieren
  7. Im Testskipt führen Sie bitte folgende Anpassungen durch:
    • Ändern Sie die pathToModule Variable auf den Pfad, in welchen Sie das externe Skript qcTemplate.vbs kopiert haben.
    • Passen Sie die Variable testSuiteFile entsprechend der zur verwendenden Testsuite an.
    • Wenn Sie einen einzelnen Testfall aus der Testsuitedatei ausführen wollen, passen Sie auch die Variable testCase entsprechend an.

Bitte beachten Sie auch die Kommentare in den QF-Test Vorlagen, in denen Sie Hinweise zu weiteren Einstellungsoptionen finden.

Schritte in ALM - Quality Center zum Ausführen des Beispieltests:

  1. Wechseln Sie in den Bereich "Testlabor" von ALM/Quality Center.
  2. Vermutlich werden Sie auch hier einen Testfallsatz anlegen wollen.

    Neuer Testfallsatz im Testlabor
    Abbildung 20.8:  Neuer Testfallsatz im Testlabor
  3. Fügen Sie dort den im vorigen Teil erstellten VAPI-XP-TEST durch passendes Auswählen zur Ausführung hinzu.

    Test zu Ausführung hinzufügen
    Abbildung 20.9:  Test zu Ausführung hinzufügen
  4. Nun können Sie den Test starten. Achten Sie darauf, dass Sie das Häkchen bei "Alle Tests lokal ausführen" setzen, außer Sie haben bereits ein verteiltes System eingerichtet.

    Ausführen des Tests
    Abbildung 20.10:  Ausführung des Tests
  5. Nachdem der Test ausgeführt wurde, wird das Protokoll des Testlaufs als Anhang zur Testinstanz hochgeladen und der Status des Testfalles auf das entsprechende Resultat gesetzt.
  6. Quality Center sollte nun den Test ausführen - ggf. auf Ihrem Rechner, dann taucht das SUT auf, Aktionen werden durchgeführt und das SUT wird wieder beendet. Nach dem Beenden wird das Resultat für den Testlauf eingetragen: Passed oder Failed.

    Testresultat
    Abbildung 20.11:  Testresultat
  7. Zusätzlich zum Ergebnis wird auch das QF-Test Protokoll in Quality Center hochgeladen und beim Testlauf abgelegt. Um das Protokoll anzusehen, führen Sie einen Doppelklick auf den Test im Ausführungsbreich aus, wechseln Sie dann auf "Läufe" und klicken nochmals doppelt auf die Büroklammer (Anhangssymbol) des entsprechenden Testlaufs.

    Hochgeladenes Protokoll
    Abbildung 20.12:  Hochgeladenes Protokoll
20.1.3
Fehlersuche

Als ersten müssen wir vorausschicken, dass wir selbst keine Quality Center Experten sind. Deshalb mag es weitere und bessere Wege zu Fehlersuche geben. Trotzdem wollen wir die Methoden, die wir selbst angewendet haben, hier beschreiben.

Leider ist die Prozessausgabe während der Testausführung nur für wenige Sekunden sichtbar und erlaubt somit keine direkte Analyse. Deshalb muss man eine Alternative suchen.

Der Texteditor des VAPI-XP-TEST Testknotens im Bereich "Testplan" erlaubt das direkte Ausführen des Skripts. Die Ausgabe ist dann permanent im Bereich unter dem Skript sichtbar und enthält hoffentlich etwas hilfreiches.

VAPI-XP-TEST Skript Debuglauf
Abbildung 20.13:  Skript Debuglauf

Die direkte Ausführung eines Skripts muss jedoch mit Vorsicht betrachtet werden. Es handelt sich ja nicht um einen echten Testlauf. Deshalb kann auch das Protokoll nicht hochgeladen werden und es wird ein entsprechender Run-time error "Objekt erforderlich" ausgegeben. Davon sich also bitte nicht verwirren lassen!

Für weiteres Debugging kann man zusätzliche Ausdrücke der der Form TDOutput.Print "Some text" in die Skripte und auch das externe Skript einbauen. Mit diesen kann man sehen, wie weit die Ausführung des Skripts funktioniert und wo ggf. ein Fehler auftritt.

Der Skripteditor hat auch einen "Syntax check" Button, der hilfreich zur Prüfung nach jeder Änderung eingesetzt werden kann.

Videos Downloads Dokumentation Kaufen Gratis Testen