Logo QF-Test

Komplett in zwei Sprachen dokumentiert.
Handbuch = Das QF-Test-Nachschlagewerk

 

Gratis Testen  Download  Kaufen

Uwe Klüh, Senior Sales Manager, QFS

Durchsuchen Sie die gesamte Dokumentation (Handbuch, Tutorial, Mailingliste, Standardbibliothek), indem Sie die Suchfunktion der Homepage nutzen.

Uwe Klüh, Sr. Sales Manager, QFS

Hilfe gibt's direkt in der QF-Test Anwendung

Auf die gesamte Dokumentation können Sie auch über das Hilfe Menü direkt in QF-Test zugreifen.

Handbuch

22.1
Einführung

Das Konzept des schlüsselwortgetriebenen Testens, auch Keyword-Driven Testing genannt, erlaubt es Fachtestern ohne QF-Test-Kenntnisse Testfälle in einer Metasprache oder einem Testmanagementtool zu spezifizieren. Diese Testfälle werden nun von QF-Test interpretiert und ausgeführt. Die reale Implementierung der Testschritte in QF-Test erfolgt durch Personen, die QF-Test programmieren können.

Die verwendete Art der Beschreibung, also die Schlüsselwörter, kann frei zwischen Fachtestern und QF-Test Experten vereinbart werden. Dabei reicht die Bandbreite bei der Festlegung der Schlüsselwörter von atomaren Aktionen (z.B. Mausklick auf Button) bis hin zu komplexen Vorgängen (z.B. Anlegen eines Vorgangs innerhalb der zu testenden Anwendung). Die Formulierung der Testschritte kann hierbei einerseits in streng definierten Tabelleneingaben (z.B. klickeButton=OK) oder andererseits sogar in Fließtext (z.B. Auf OK klicken, um Dialog zu schließen) erfolgen.

Um Ihnen einen Eindruck von den unterschiedlichen Varianten zu geben, stellen wir jetzt die Varianten anhand eines Testfalles für den QF-Test CarConfigurator dar. Der Testfall soll ein Fahrzeug in dieser Anwendung anlegen. Im Großen und Ganzen kann man von vier unterschiedlichen Arten sprechen:

Variante 1: Fachliche Testschritte (siehe Abschnitt 22.2.1). Eine Beispielimplementierung finden Sie unter qftest-4.2.0/demo/keywords/simple_business.

Testschritt
Anwendung starten, wenn notwendig
Fahrzeugdialog öffnen, unter Einstellungen -> Fahrzeuge
Daten wie Name und Preis eingeben
Auf Neu klicken, um das Fahrzeug anzulegen
Auf OK klicken, um den Dialog zu schließen
Die Anlage des Fahrzeuges prüfen
Tabelle 22.1:  Testfall mit fachlichen Schlüsselwörtern

Variante 2: Atomare Testschritte (siehe Abschnitt 22.2.2). Eine Beispielimplementierung finden Sie unter qftest-4.2.0/demo/keywords/simple_atomic.

Testschritt
Anwendung starten, wenn notwendig
Menüpunkt "Einstellungen" auswählen
Menüpunkt "Fahrzeuge..." auswählen
Textfeld 'Name' füllen
Textfeld 'Preis' füllen
Button 'Neu' klicken, um das Fahrzeug anzulegen
Button 'OK' klicken, um den Dialog zu schließen
Tabelle der Fahrzeuge prüfen, ob das neue Fahrzeug sich darin befindet
Tabelle 22.2:  Testfall mit atomaren Schlüsselwörtern

Variante 3: Behavior-Driven Testing (BDT) (siehe Abschnitt 22.4.1). Eine Beispielimplementierung finden Sie unter qftest-4.2.0/demo/keywords/behaviordriven.

Testschritt
Gegeben Anwendung läuft
Gegeben Dialog Fahrzeuge ist geöffnet
Wenn Textfeld Name auf Wert <name> gesetzt
Und Textfeld Preis mit Wert <preis> gefüllt
Und Button Neu geklickt wurde
Und Button OK geklickt wurde
Dann ist Tabelle Fahrzeuge eine neue Zeile mit den Werte <name> und <formatierter-preis> erschienen
Und Spalte Modell enthält den Wert <name>
Und Spalte Preis enthält den Wert <formatierter-preis>
Tabelle 22.3:  Testfall mit Behavior-Driven Testing mit technischer Beschreibung

Variante 4: Behavior-Driven Testing (BDT) aus fachlicher Sicht (siehe Abschnitt 22.4.2). Eine Beispielimplementierung finden Sie unter qftest-4.2.0/demo/keywords/behaviordriven_business.

Testschritt
Gegeben Anwendung ist bereit, um neue Fahrzeugdaten einzugeben
Wenn ein Fahrzeug mit dem Namen <name> und <preis> angelegt wurde
Dann erscheint das Fahrzeug mit den Werten <name> und <formatierter-preis> in der Fahrzeugübersicht
Tabelle 22.4:  Testfall mit Behavior-Driven Testing aus fachlicher Sicht

In den folgenden Abschnitten werden nun diese unterschiedlichen Varianten für schlüsselwortgetriebenes Testen mit QF-Test genauer beschrieben. In einem weiteren Abschnitt wird auch das Konzept des Behavior-Driven Testings (BDT) beschrieben, welches aus QF-Test-Sicht eine Sonderform des schlüsselwortgetriebenen Testens darstellt.

Die Beispiele beziehen sich allesamt auf den QF-Test CarConfigurator, welcher Teil der Auslieferung von QF-Test ist. Sie finden sämtliche Beispiele auch im Verzeichnis qftest-4.2.0/demo/keywords/. Für die Testplanung von sämtlichen Beispielen haben wir der Einfachheit halber Exceldateien mitgeliefert, welche die Testplanung der jeweiligen Testfälle beinhaltet. Natürlich kann in Ihrem Projekt diese Planung auch in Ihrem Testmanagementtool durchgeführt werden. Wir verwenden hier allerdings Exceldateien, weil diese Software fast überall verwendbar ist und QF-Test diese einfach lesen kann.

Im Abschnitt Keywords mit dynamischen Komponenten (siehe Abschnitt 22.3) wird auch beschrieben, wie Sie QF-Test nur mehr als Ausführungsroboter für genau geplante Testschritte einrichten können, um QF-Test nur mehr in Ausnahmefällen anfassen zu müssen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie alle Testsuiten vor dem eigentlichen Einsatz in einen projektspezifischen Ordner kopieren und diese dort modifizieren.

Videos Downloads Dokumentation Kaufen Gratis Testen