Handbuch

23.4.2
Behavior-Driven Testing (BDT) mit fachlicher Beschreibung

Eine fachliche Beschreibung eines Testfalles mit Behavior-Driven Testing (BDT) orientiert sich an aus Benutzersicht notwendigen Aktionen eines Testfalles. Diese Aktionen umfassen daher mehrere Interaktionen wie Mausklicks oder Texteingaben. Das dazugehörige Beispiel finden Sie unter qftest-4.2.5/demo/keywords/behaviordriven_business/ BehaviorDrivenTesting-Business.qft. Der dazugehörige Testplan liegt unter qftest-4.2.5/demo/keywords/behaviordriven_business/ createvehicle-business.xlsx. Bitte achten Sie darauf, dass Sie den Ordner in ein projektspezifisches Verzeichnis kopieren und diese dort modifizieren.

Nach BDT mit fachlicher Sicht wird unser "Fahrzeug anlegen" Testfall nun wie folgt beschrieben:

  1. Gegeben Anwendung ist bereit, um neue Fahrzeugdaten einzugeben
  2. Wenn ein Fahrzeug mit dem Namen <name> und <preis> angelegt wurde
  3. Dann erscheint das Fahrzeug mit den Werten <name> und <formatierter-preis> in der Fahrzeugübersicht

Wie auch im technischen Ansatz werden die Schlüsselwörter Gegeben, Wenn, Und und Dann verwendet und daher finden Sie auch hier entsprechende Packages in der mitgelieferten Testsuite. Dort sind diese Packages in englischer Sprache also Given, When_And und Then.

Abbildung 23.7:  Testsuite Behavior-Driven Testing fachlich

Um Flüchtigkeitsfehler bei der Beschreibung zu vermeiden wird vor dem Prozeduraufruf $(teststep) ein Server-Skript read test-steps and fix typos eingeführt, dass die gsamte Beschreibung in Kleinbuchstaben formatiert und mehrfache Leerzeichen durch eines ersetzt.

Damit der selbe Testfall mit unterschiedlichen Testdaten abgespielt werden kann, wurde dieses Beispiel erweitert.