Tutorial

Video Icon

Hier entsteht im Laufe der Zeit für jedes Kapitel des Tutorial ein Video, in dem wir Sie Schritt für Schritt durch QF-Test führen.

8.1
If - else

'If' und 'Else' Knoten kennen Sie bereits aus der 'Vorbereitung' Sequenz im Kapitel Starten der Anwendung. Sehen wir uns diese nun etwas genauer an.

Abbildung 8.1:  Setup Sequenz mit 'If'/'Elseif' Knoten

Über einen 'If' Knoten können Sie steuern, ob bestimmte Knoten ausgeführt werden oder nicht. In unserem Fall geht es um den Start des SUT. Zunächst müssen wir herausfinden, ob die Applikation bereits läuft. Dies geschieht über den 'Warten auf Client' Knoten, der als Ergebnis entweder true (wahr) oder false (falsch) in die Variable isSUTRunning schreibt.

Abbildung 8.2:  'Warten auf Client' setzt die Variable "isSUTRunning" mit dem Ergebnis

Der 'If' Knoten wertet die Ergebnisvariable isSUTRunning im 'Bedingung' Attribut aus. Da auf den Wert der Variablen zugegriffen werden soll, wird die Syntax $() verwendet (vgl. Variablensyntax in Kapitel Abschnitt 6.1).

Abbildung 8.3:  Der 'If' Knoten wertet die Variable aus

Je nachdem, ob die Applikation bereits läuft, führt QF-Test die im 'If' Knoten enthaltenen Knoten aus oder nicht.

  • Aktion Beenden Sie das CarConfig Demo, falls es läuft.
  • Führen Sie den 'Vorbereitung' Knoten mit Einzelschritten aus.
  • Führen Sie den 'Vorbereitung' Knoten nochmals mit Einzelschritten aus während das CarConfig Demo läuft.

In der Variablendefinition-Tabelle können Sie den Wert der Variablen isSUTRunning prüfen. Beim ersten Mal ist der Wert false und damit die Bedingung not $(isSUTRunning) wahr, d.h. die Knoten für den SUT-Start werden ausgeführt. Beim zweiten Mal ist der Wert true und damit die Bedingung false. Die Knoten im 'If' Knoten werden übersprungen.

Im ersten 'If' Knoten befindet sich ein weiterer, der prüft, um welches Betriebssystem es sich handelt. Bei Windows werden die Knoten, die direkt unter dem 'If' Knoten liegen, ausgeführt. Alternativ, d.h. wenn das Betriebssystem nicht Windows ist, werden die Kindknoten im 'Else' Knoten ausgeführt.

Bei der Prüfung des Betriebssystems wird direkt auf eine QF-Test Variable zugegriffen. QF-Test speichert die Betriebssysteminformation in einer Gruppenvariable ab, wobei die Gruppe qftest und die Variablen linux, macos oder windows heißen. Die Syntax für den Zugriff auf Gruppenvariablen ist ${group:varname}, z.B. ${qftest:windows}.