6.0+37.4
Android

Die folgenden Einstellungen haben Einfluss auf Tests von Android-Anwendungen.

Optionen für Android
Abbildung 37.27:  Android-Optionen
'Android SDK-Pfad' (System)
Server Skript Name: OPT_ANDROID_SDK_PATH

Geben Sie hier den Installationspfad Ihres Android-SDK an. Der Name dieses Verzeichnisses lautet üblicherweise sdk und enthält unter anderem ein Unterverzeichnis tools oder cmdline-tools.

Diese Einstellung muss nur gesetzt werden, falls QF-Test den Pfad nicht automatisch ermitteln kann.

'Weitere Android Informationen ins Protokoll loggen' (System)
Server Skript Name: OPT_ANDROID_DEBUG

Wenn diese Option aktiviert ist werden weitere Informationen in das Protokoll geloggt.

'Output des Emulators ins QF-Test Terminal weiterleiten' (System)
Server Skript Name: OPT_ANDROID_FORWARD_EMULATOR_OUTPUT

Wenn diese Option aktiviert ist und ein Emulator über den 'Android Emulator starten' Knoten gestartet wurde, dann werden die stdout/stderr Ausgaben des gestarteten Emulators an das QF-Test Terminal weitergegeben.

6.0+37.4.1
Aufnahmefenster

Über die folgenden Einstellungen lässt sich Aussehen und Funktionsweise des Android-Aufnahmefensters anpassen.

Optionen für Android-Aufnahmefenster
Abbildung 37.28:  Optionen für das Android-Aufnahmefenster
Steuern ohne Aufnahme (System)
Server Skript Name: OPT_RECORDING_CONTROL_STATE

Ist diese Option aktiviert werden Klicks und andere Eingaben im Android-Aufnahmefenster an das aktive Gerät oder den aktiven Emulator weitergegeben, auch wenn sich QF-Test nicht im Aufnahmemodus befindet.

Automatische Skalierung (System)
Server Skript Name: OPT_RECORDING_DISPLAY_AUTO_SCALING

Wenn diese Option gesetzt ist, wird das Vorschaubild im Android-Aufnahmefenster automatisch anhand der Fenstergröße skaliert.

Bildschirmrand anzeigen (System)
Server Skript Name: OPT_SHOW_BORDER

Zeichnet einen Rahmen um den Rand des virtuellen Bildschirms im Aufnahmefenster.

Dadurch kann der Rand des Gerätes besser erkennbar werden, falls dessen Inhalt eine ähnliche Farbe hat wie das Aufnahmefenster.

Vertikale Taskleiste anzeigen (System)
Server Skript Name: OPT_VERTICAL_TOOLBAR_STATE

Blendet eine zusätzliche Leiste am Rand des Aufnahmefensters ein, die Aktionen zur Bedienung typischer Navigationselemente eines Gerätes enthält. Im Aufnahmemodus werden diese als Events aufgezeichnet.

Auf der obersten Komponente wischen (System)
Server Skript Name: OPT_SWIPE_ON_TOPLEVEL_COMPONENT

Ist diese Option aktiviert, so werden Wischgesten immer auf der obersten Komponente aufgenommen.

Durch unterschiedliche Bildschirmgrößen und -Auflösungen von Geräten kann es vorkommen, dass einzelne Komponenten nicht immer innerhalb des sichtbaren Bereiches liegen. Dadurch können Wischgesten, bei denen die darunterliegende Komponente unwichtig ist, unzuverlässig werden. Besonders die Aufnahme von Navigationsgesten kann durch diese Option verbessert werden.

Komponentenhervorhebung nach Klick (System)
Server Skript Name: OPT_CLICK_HIGHLIGHT

Ist diese Option aktiviert, so wird nach einem Klick im Aufnahmefenster die darunterliegende Komponente für kurze Zeit durch einen Rahmen hervorgehoben.

Dies kann hilfreich sein um schnell zu prüfen, ob ein Klick korrekt interpretiert wurde.

Dauer der Komponentenhervorhebung (ms) (System)
Server Skript Name: OPT_HIGHLIGHT_DURATION

Hiermit steuern Sie, wie lange der Rahmen um eine ausgewählte Komponente angezeigt werden soll.

Intervall für automatische Aktualisierung (ms) (System)
Server Skript Name: OPT_RECORDING_AUTO_REFRESH_INTERVALL

Hiermit steuern Sie, wie oft QF-Test versuchen soll, den Inhalt des Aufnahmefensters zu aktualisieren.

Bitte beachten Sie, dass die maximale Geschwindigkeit der Aktualisierung vom verwendeten Gerät oder Emulator abhängt. Ein geringerer Intervall-Wert hat dann keinen Effekt.

Ein zu geringer Wert kann die Systemleistung negativ beeinträchtigen.

Anzahl der Aktualisierungen nach einem Klick (System)
Server Skript Name: OPT_REFRESH_STEPS

Hiermit legen Sie fest, wie oft das Aufnahmefenster nach einem Klick aktualisiert wird. Diese Option ist nur relevant, wenn die automatische Aktualisierung deaktiviert ist.

Je nach der in Android konfigurierbaren Animationsgeschwindigkeit kann es vorkommen, dass das Vorschaufenster während einer laufenden Animation aktualisiert wird. In solchen Fällen kann diese Option hilfreich sein.

Wartezeit zwischen den Aktualisierungen nach einem Klick (ms) (System)
Server Skript Name: OPT_INTERVAL_TIME_AFTER_CLICK

Hiermit legen Sie fest, wie viel Zeit zwischen den Aktualisierungen nach einem Klick vergehen soll. Diese Option ist nur relevant, wenn die automatische Aktualisierung deaktiviert ist.

Bitte beachten Sie, dass die maximale Geschwindigkeit der Aktualisierung vom verwendeten Gerät oder Emulator abhängt. Ein geringerer Intervall-Wert hat dann keinen Effekt.