QF-Test 4.1.4 freigegeben

Sehr geehrte QF-Test Anwender und Interessenten,

die QF-Test Version 4.1.4 steht zum Download bereit.

In diesem Newsletter möchten wir Sie über folgende Themen informieren:

1. QF-Test Version 4.1.4 freigegeben

2. Nächste QF-Test Schulungstermine und Spezialwebinar

3. QFS-Partner in der Schweiz

4. Release Notes zu QF-Test Version 4.1.4

Ihr QFS-Team

P.S.: Ein neuer Service von QFS: Unsere Videos haben jetzt auch Untertitel (ohne Sound z.B. geeignet für das Großraumbüro...).

1. QF-Test Version 4.1.4 freigegeben

Logo QF-Test Version 4.1.4

Download-Link für QF-Test 4.1.4

Diese Release bringt neben den üblichen Fehlerbehebungen die Unterstützung für Eclipse/SWT 4.7 "Oxygen", Updates für das AJAX Toolkit Qooxdoo und neue Selenium WebDriver Bibliotheken, welche die aktuellen Versionen von Chrome und Firefox unterstützen.

Eine detaillierte Aufstellung der Unterschiede von QF-Test Version 4.1.3 zu 4.1.4 finden Sie in den Release Notes in Abschnitt 4 weiter unten oder online.

2. Nächste QF-Test Schulungstermine und Spezialwebinar

Schulung bei QFS

QF-Test Schulung bei QFS

Wenn Sie Face-to-Face-Schulungen bevorzugen, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an einer QF-Test Schulung bei uns. Die nächsten Schulungen bei QFS sind angesetzt für:

DatumSprache

11. bis 13. Juli 2017 

deutschsprachig
28. bis 30. November 2017deutschsprachig

Schulung via Webinar

Logo Webinarschulung

Sie können Reisezeit und -kosten sparen, indem Sie an einer unserer Schulungen via Webinar teilnehmen:

DatumSprache

6. bis 9. November 2017 

deutschsprachig
(Englische Version 21. bis 24. August 2017)

Spezialwebinar

QF-Test Spezialwebinare

Martin Moser setzt die Reihe seiner beliebten Spezialwebinare fort. Eine Session dauert ca. 1,5 Stunden und kostet EUR 125.- netto pro Teilnehmer. Bitte reservieren Sie einen Platz über webinar@remove-this.qfs.de oder +49 8171 38648-10.

DatumInhalt

18. September 2017
(Englische Version einen Tag später)

10:30 - 12:00 Uhr: Das Unfassbare fassen: Wie behandelt man komplexe Spezialkomponenten in QF‑Test? 

Natürlich können Sie Schulungen auch individuell für Ihre Firma buchen oder sich einen unserer Trainer ins Haus kommen lassen.

3. QFS-Partner in der Schweiz

Logo QFCC

QFCC ist ein QF-Test Partner in der Schweiz, mit mehr als achtjähriger Erfahrung in zahlreichen großen und kleineren Projekten in renommierten Schweizer Firmen.

  • QF-Test Schulungen für Beginner wie auch Experten in deutscher, englischer oder französischer Sprache, auch für individuelle Spezialthemen. Die nächste Schulung findet vom 22.-24. August 2017 in Olten statt.
  • Erstellen, Schulen und Supporten von generischen Basislibraries, welche höchste Stabilität bei hervorragender Wartbarkeit gewährleisten.
  • Speziell Fachtester können damit - unabhängig von Entwicklern - schnell komplexe und stabile Testabläufe bauen, ohne sich mit technischen Details wie Komponenten und deren Attributen etc. auseinandersetzen zu müssen.
  • Auch hervorragend geeignet für automatische Suitengenerierung aus Testmanagementtools heraus (z.B. Testbench, HP QC...), da einheitliche, schlanke Schnittstelle vorhanden.

Für detailliertere Informationen besuchen Sie bitte die QFCC-Webseite.

4. Release Notes zu QF-Test Version 4.1.4

Neue Features:

  • Es wird nun Eclipse/SWT 4.7 "Oxygen" unterstützt.
  • Das eingebettete Selenium WebDriver Framework wurde auf Version 3.4.0 aktualisiert, ChromeDriver auf Version 2.29 (unterstützt Chrome bis Version 58) und GeckoDriver auf Version 0.16.1, welche auch Firefox Version 53 und höher unterstützt.
  • Die Unterstützung für das AJAX Toolkit Qooxdoo wurde auf den aktuellen Stand des Konzepts für generische Klassen gebracht.
  • Bei Fortsetzung der Testausführung nach einer Unterbrechung wird nun automatisch von der Anzeige der Variablen auf das Terminal umgeschaltet.
  • Die Reiter in der Projektansicht haben nun ein Kontextmenü und können durch einen Klick mit der mittleren Maustaste geschlossen werden.
  • Das Handbuch-Kapitel über die Anpassung des CustomWebResolver für ein AJAX Toolkit wurde auf den aktuellen Entwicklungsstand gebracht.
  • Die Prozedur qfs.autowin.acrobat.saveAsText behandelt nun automatisch Warnungen bzgl. des geschützten Modus durch einen Klick auf "Alle Funktionen aktivieren".
  • Mit Hilfe der neuen Methode resolvers.addSpecificExtraFeatureMatcher zum Registrieren eines ExtraFeatureMatcher über das resolvers Modul kann der Name des Features bereits beim Registrieren angegeben werden.

Beseitige Bugs:

  • Eine mögliche NumberFormatException - eingeschleust in QF-Test 4.1.3 - bei Ausführung im Batchmodus mit -verbose [<level>] wurde beseitigt.
  • Wurde über den erweiterten Suchen/Ersetzen Dialog der reguläre Ausdruck .* durch einen leeren String ersetzt, konnte dies zu einer Exception führen oder zum Löschen von Tabelleneinträgen ohne vorherige Rückfrage.
  • Die Importskripte für TestLink konnten über Unicode-Zeichen in Testfall-Namen von TestLink stolpern.
  • Wurde Text mit Anführungsstrichen aus der Zwischenablage in Variablen oder andere Tabellen eingefügt, konnten die Anführungsstriche verloren gehen.
  • Bei Ermittlung des weiteren Merkmals qfs:label konnte bei ComboBox, Spinner oder Slider Komponenten fälschlicherweise der Tooltip einem nahestehenden Label vorgezogen werden.
  • Der @rerun Doctag wurde nicht korrekt ermittelt, wenn noch andere Zeilen im Kommentar eines Knotens enthalten waren.
  • Das Kommandozeilenargument -plugindir <verzeichnis> wurde im Batchmodus ignoriert.
  • Bei Auswahl einer Komponente über den Dialog konnte eine explizite Referenz erstellt werden, obwohl die Komponente in einer inkludierten Testsuite enthalten war.
  • Explizite Referenzen auf Komponenten innerhalb der lokalen Testsuite wurden bei der Suche nach ungenutzten Komponenten nicht berücksichtigt.
  • Die Analyse von Referenzen funktionierte bei relativen Testaufrufen nicht korrekt.
  • Dauer und Echtzeit werden nun beim Zusammenführen von Protokollen korrekt aktualisiert.
  • Falls die Jython Version 2.5 installiert ist, wird der Jython Package Cache nun wieder automatisch aktiviert, wie es in QF-Test 4.0 der Fall war.
  • War die Option "Intelligentes Scrollen in Bäumen" deaktiviert, wurde der selektierte Knoten im Baum teilweise gar nicht mehr sichtbar gescrollt, z.B. nach einer Suche oder beim Betreten des Debuggers.
  • In speziellen Fällen wurden eigene Zuweisungen für Klassen in AJAX Resolvern nicht ausgewertet.
  • Die Bibliotheken für hardwaregestützte Grafik im eingebetteten Chrome Browser wurden wieder entfernt, da sie beim Öffnen eines Popup-Fensters zu einem Crash führen konnten.
  • Der Attribut-Cache im eingebetteten Chrome Browser funktionierte in QF-Test 4.1.3 für Nicht-Standard Attribute nicht korrekt, was in einzelnen Fällen zu Problemen bei der Wiedererkennung führen konnte.
  • Viele Debug-Ausgaben von GeckoDriver und Mozilla Marionette werden nun aus dem gemeinsamen Terminal gefiltert.
  • In einzelnen Fällen konnte durch das Löschen des Browser-Caches der Start von Edge minutenlang verzögert werden.
  • Der Eintrag zur Anzeige der vorhandenen Methoden fehlte im Menü für die Komponenten-Aufnahme bei JavaFX.
Videos Downloads Dokumentation Kaufen Gratis Testen