Logo QF-Test

im Vergleich mit Protractor für Angular:
Entscheiden Sie selbst!

 

Gratis Testen  Download  Kaufen

Florian Syska, QF-Test Entwicklung & Support

QF-Test ist
unabhängig von Tools
oder Umgebungen.

Florian Syska,
Sr. Software Engineer, QFS

Dr. Pascal Bihler, QF-Test Entwicklung und Support

Für die Nutzung von QF-Test sind Programmierkenntnisse nicht zwingend erforderlich.

Dr. Pascal Bihler,
Sr. Software Engineer, QFS

Vergleich Protractor vs. QF‑Test für Angular

Sie haben Ihre Web-Oberfläche auf Basis von Angular entwickelt und suchen ein Tool zur Testautomatisierung (neben Unittests)? Hier stellt sich oft die Frage: Worin unterscheiden sich QF-Test und das „kostenlose“ Test Framework Protractor?

QF-Test vs. Protractor
  • Protractor richtet sich als Zielgruppe eindeutig an Entwickler oder Tester mit tiefgehenden Programmierkenntnissen. Schon für das Einrichten der Umgebung gilt es, sich mit einem Packetmanager, Selenium Server, Webdriver Bibliothek und Frameworks wie Jasmine, Mocha oder Cucumber auseinanderzusetzen. Die Konfiguration und Testerstellung erfolgt auf Code-Ebene.
  • QF-Test richtet sich neben Entwicklern vor allem an Tester, ohne dass tiefe Programmierkenntnisse erforderlich sind. Die Installation ist unkompliziert und die Testerstellung intuitiv direkt im Programm möglich.
  • Bei den unterstützten Technologien kann QF-Test punkten: Java-, Web- sowie kombinierte/hybride Anwendungen sind kein Problem. Protractor ist hingegen nur für Angular Web-Anwendungen ausgerichtet.
  • Auch bei Aufnahme und Wiedergabe glänzt QF-Test: Die Aufnahme von Aktionen und Checks sowie die direkte Bearbeitung der aufgezeichneten Schritte gehören zur Grundfunktionalität von QF-Test. Mit Protractor ist der Ablauf eines Tests in Handarbeit zu erstellen und die Auswahl der zu adressierenden Objekte ist nicht trivial.
  • Beide Tools nutzen ähnliche Funktionalitäten, zielen z.B. auf fertige DOM Elemente, bieten den Einsatz von CSS-Selektoren
  • In der Objekterkennung hat Protractor größere Nachteile im Vergleich zu QF-Test: GUI-Objekte müssen auf Code-Ebene verwaltet werden und können nur durch die konsistente Anwendung spezieller Programmier-Muster zentral verwaltet werden.
  • QF-Test bietet im Gegensatz zu Protractor eine Abstraktion von Komponenten, statt API-Mapping werden diese bei QF-Test über die Resolver zu Tabellen, Bäumen etc.
  • Durch detaillierte Protokollierung unterstützt QF-Test die Testlaufanalyse und minimiert den Wartungsaufwand und durch flexibles Reporting behält man den Überblick. Datengetriebenes Testen kann einfach durch Tabellendefinitionen realisiert werden
  • Um Protractor-Tests wieder verwenden zu können braucht man Kenntnisse in objektorientierter Programmierung, QF-Test bietet einfache Konzepte für die Modularisierung an.
  • Ein weiterer Pluspunkt für QF-Test ist die umfangreiche Dokumentation in deutscher und englischer Sprache, der professionelle Support sowie Schulung und Beratung direkt vom Hersteller, den Protractor so nicht bietet.
  • Nicht am falschen Ende sparen: Der Preis für ein kommerzielles Tool wie QF-Test macht nur einen sehr geringen Anteil der Projektkosten aus. Der Hauptanteil sind die Personalkosten, d.h. die Effektivität, mit der Tests implementiert und gewartet werden können, spielt DIE entscheidende Rolle. Diese fallen auch bei Freeware Tools an, evtl. sogar höher da es dabei keine garantierten Antwortzeiten und Upgrades gibt.

Protractor setzt auf Selenium auf, verwendet eine etwas andere Skript Syntax.
Der Vergleich mit QF-Test in der folgenden Tabelle gilt für Selenium wie Protractor gleichermaßen.

Protractor vs. QF-Test
Vergleichen Sie QF-Test und Protractor selbst (Ein Klick auf das Bild öffnet das PDF.).

Überzeugen Sie sich selbst:

Videos Downloads Dokumentation Kaufen Gratis Testen