Tutorial

Video Icon

Hier entsteht im Laufe der Zeit für jedes Kapitel des Tutorial ein Video, in dem wir Sie Schritt für Schritt durch QF-Test führen.

20.1
Starten der Anwendung

Zu Beginn muss die zu testende Anwendung aus QF-Test heraus gestartet werden. Es gibt einen Schnellstart-Assistenten, der uns hilft, eine passende Startsequenz zu erzeugen.

  • Aktion Öffnen Sie bitte eine neue, leere Testsuite mittels »Datei«-»Neue Testsuite...«.
  • Öffnen Sie den Schnellstart-Assistenten über das Menü »Extras«-»Schnellstart-Assistent...«.

Der Assistent startet mit einem Willkommen und allgemeinen Informationen.

  • Aktion Nach einem kurzen Hallo drücken Sie bitte den "Weiter" Knopf.
Abbildung 20.1:  Der Schnellstart-Assistent

Im zweiten Schritt werden Sie dazu aufgefordert, die Art der zu testenden Applikation auszuwählen.

  • Aktion Behalten Sie bitte die erste Option Eine native Windows Anwendung.
  • Drücken Sie Weiter.
Abbildung 20.2:  Auswählen der SUT Art

Nun werden Sie nach dem Windows Programm gefragt.

  • Aktion Nutzen Sie hierzu den Programm auswählenProgramm auswählen Knopf auf der rechten Seite.
  • Wechseln Sie in das Verzeichnis .../qftest-5.0.0/demo/carconfigForms/ in Ihrer QF-Test Installation.
  • Wählen Sie dort die Datei CarConfigForms.cmd.

Das zweite Feld kann in unserem Fall leer bleiben. Jedoch soll erwähnt werden, dass es auch möglich ist QF-Test mit einer bereits laufenden Windows Anwendung zu verbinden. Dies geschieht durch Angabe des Fenstertitels im besagten zweiten Feld. Auch reguläre Ausdrücke für Fenstertitel sind hier möglich.

HinweisIm Bild sieht man eine weitere Möglichkeit: Die Verwendung der Variablen ${qftest:dir.version} am Beginn, die automatisch zum versionsspezifischen Installationsverzeichnis von QF-Test expandiert. Details zu speziellen QF-Test Variablen finden Sie im Handbuch Kapitel Variablen.

  • AktionDrücken Sie den Fertig Knopf, da wir die weiteren optionalen Schritte für unser einfaches Demo nicht benötigen.
Abbildung 20.3:  Auswahl der Programm Datei

Wir gelangen direkt zur Zusammenfassung, die beschreibt, wie es nach dem Beenden des Schnellstart-Assistenten weiter geht.

  • Aktion Drücken Sie den Fertig Knopf, um den Assistenten zu beenden.
Abbildung 20.4:  Zusammenfassung

Die generierte Startsequenz Starte CarConfigForms erscheint in den "Extrasequenzen" der Testsuite und enthält drei Schritte:

  • Variable setzen - definiert die globale Client Variable, die durchweg in der Testsuite benutzt wird.
  • Warten auf Client - prüft, ob der Client bereits läuft.
  • SUT starten, wenn notwendig - falls der Client noch nicht läuft, wird er mit Hilfe eines "SUT Client starten" Knotens als zu testendes System (SUT) gestartet und gewartet bis dies erfolgt ist.

HinweisDie Information, ob der Client bereits läuft wird im ersten "Warten auf Client" Knoten einer Variable "isSUTRunning" gespeichert und in der folgenden "If" Bedingung ausgewertet. Sie können dies in den entsprechenden Kontendetails sehen. Diese Art der bedingten Ausführung wird später noch im Detail erklärt.

Abbildung 20.5:  Generierte Startsequenz

Probieren wir sie aus:

  • Aktion Stellen Sie bitte sicher, dass der Knoten Vorbereitung: Starte CarConfigForms ausgewählt ist.
  • Drücken Sie Wiedergabe oder betätigen Sie einfach die [Eingabe] Taste.

Im folgenden Bild ist das Fenster des SUT Client dargestellt, das nun erscheinen sollte. Da nach dem Abspielen der Fokus zurück zu QF-Test wandert, kann es sein dass das Fenster der Testsuite die Demoanwendung dann verdeckt.

Abbildung 20.6:  Das Fenster des "CarConfigurator"

Am Ende dieses Abschnitts wollen wir unsere Testsuite speichern.

  • Aktion Drücken Sie den Datei speichern Knopf in der Werkzeugleiste oder nutzen Sie die »Datei«-»Speichern« Menüaktion bzw. das Tastenkürzel [Strg-S].
  • Im Datei-Explorer navigieren Sie in ein passendes Verzeichnis, in dem Sie Schreibrechte besitzen, z.B. Dokumente in Ihrem Benutzerverzeichnis.
  • Geben Sie einen Namen ein z.B. MeineErstenTests.qft.
  • Beenden Sie die Speicheraktion über den Speichern-Knopf.