Wird die E-Mail nicht korrekt angezeigt? Direkt online lesen
 
 
 
 
 
 

QF-Test 4.2.1 freigegeben

Sehr geehrte QF-Test Anwender und Interessenten,

die QF-Test Version 4.2.1 steht zum Download bereit.

In diesem Newsletter möchten wir Sie über folgende Themen informieren:

1. QF-Test Version 4.2.1 freigegeben

2. Neues Video zu den Features ab QF-Test 4.2

3. Nächste QF-Test Schulungstermine und Spezialwebinar

4. Release Notes zu QF-Test 4.2.1


Ihr QFS-Team

P.S.: Eine aktuelle Fallstudie als Lektüre für Sie: QF-Test ersetzt Selenium bei der HPV

1. QF-Test Version 4.2.1 freigegeben

QF-Test Version 4.2.1

2. Neues Video zu den Features ab QF‑Test 4.2

Sehen Sie eine Übersicht über alle Features seit QF‑Test Version 4.2 in unserem neuesten Video.

Highlights QF-Test 4.2

3. Nächste QF-Test Schulungstermine und Spezialwebinar

"Die größten Schwierigkeiten sehen die Befragten bei der Integration der Automatisierungstools..." berichtet Heise über den World Quality Report 2017-18.
Besuchen Sie deshalb eine unserer Schulungen! Entscheiden Sie selbst, welche QF-Test Schulung zu Ihnen passt:

Übersicht Schulung und Beratung

Schulung bei QFS

QF-Test Schulung bei QFS

Die nächsten Face-to-Face-Schulungen (Kompaktschulung in kleiner Gruppe) bei QFS sind angesetzt für:

DatumSprache
13. bis 15. März 2018deutschsprachig
26. bis 28. Juni 2018deutschsprachig

Schulung via Webinar

QF-Test Webinarschulung

Sie können Reisezeit und -kosten sparen, indem Sie an einer unserer Schulungen via Webinar teilnehmen:

Schulung via WebinarDatum

Standardschulung via Webinar

9. bis 12. April 2018 
Firmenschulung via Webinar
(exklusiv für Ihr Unternehmen)
Termin nach Vereinbarung

Spezialwebinar

QF-Test Spezialwebinare

Martin Moser setzt die Reihe seiner beliebten Spezialwebinare fort. Eine Session dauert ca. 1,5 Stunden und kostet EUR 125.- netto pro Teilnehmer. Bitte reservieren Sie einen Platz über webinar@qfs.de oder +49 8171 38648-10.

DatumInhalt
16. April 2018

10:30 - 12:00 Uhr: Variabel in allen Lebenslagen - QF‑Test Variablen optimal anwenden: global oder lokal, dynamisch generiert oder aus der Anwendung, aus einer Datenbank oder mittels Excel… (Engl. Version 1 Tag später)

Natürlich können Sie Schulungen auch individuell für Ihre Firma buchen oder sich einen unserer Trainer ins Haus kommen lassen.

4. Release Notes zu QF-Test 4.2.1

Neue Features:

  • Es wird nun auch das Testen von SUTs mit Java 10 unterstützt.
  • Das eingebettete Selenium WebDriver Framework wurde auf Version 3.9.1 aktualisiert, ChromeDriver auf Version 2.35 (unterstützt Chrome bis Version 64) und GeckoDriver auf Version 0.19.1, welche auch Firefox Version 58 unterstützt.
  • Mit der neuen 'Prozedur' qfs.web.browser.general.openMobileEmulation in der Standardbibliothek qfs.qft kann Chrome nun auch im Mobile Emulation Mode gestartet werden.
  • Proxy Einstellungen werden für Firefox und Chrome nun auch beim Verbindungsmodus WebDriver unterstützt.
  • Bei Verschachtelung von Testfällen über 'Testaufruf' Knoten entscheidet nun das neue Attribut 'Verhalten wie Prozeduraufruf' darüber, wie Exceptions innerhalb des Aufrufs behandelt werden. Die somit überflüssige Kompatibilitäts-Option "Testaufrufe innerhalb von Testfällen nicht wie Prozeduraufrufe behandeln" wurde entfernt.
  • Die neue 'Prozedur' qfs.utils.waitForOneOfNComponents in der Standardbibliothek qfs.qft ermöglicht das Warten auf eine von mehreren möglichen Komponenten.
  • Die 'Prozedur' qfs.utils.readTextFromFile in der Standardbibliothek qfs.qft kann über den optionalen Parameter fileencoding nun Dateien mit unterschiedlichen Kodierungen verarbeiten.
  • Marken und Breakpoints können nun über Doctags @breakpoint, @red, @green etc. persistent gemacht werden. Nähere Informationen zu Doctags finden Sie in Abschnitt 51.1.
  • Die Parameter errorlevel und newerrorlevel des @rerun Doctags sind nun optional (vgl. Abschnitt 18.3.2).
  • Das Attribut 'Datenbankpasswort' des 'Datenbank' Knotens kann nun verschlüsselt werden.
  • Unter macOS unterstützt QF-Test nun die Anzeige im nativen Vollbildmodus, erreichbar über den Menüeintrag »Ansicht«-»Vollbildmodus« oder das Tastenkürzel [⌃⌘-F].
  • Unter macOS wurde das Tastenkürzel zum erneuten Laden einer Testsuite zu [⌘-R] geändert.
  • Unter Linux unterstützt der eingebettete Skript-Editor nun das Einfügen von Text über die mittlere Maustaste.

Beseitigte Bugs:

  • Das PDF Anzeigeprogramm kann nun rotierte Dokumente darstellen.
  • In Groovy Skripten funktionierte der Aufruf rc.callProcedure bei Verwendung von Keyword-Argumenten nicht mehr.
  • In Groovy Skripten lieferte rc.getNum versehentlich einen long statt einem int Wert.
  • In einzelnen Fällen konnte durch eine von QF-Test falsch gesetzte System Property der Start des SUT gestört werden.
  • Das bin Verzeichnis des JRE, mit dem QF-Test ausgeführt wird, wird für das SUT nun am Ende der Umgebungsvariable PATH hinzugefügt und nicht vorne, wie dies in QF-Test Versionen vor 4.2 der Fall war.